Herren siegen in wichtigem Spiel

Jahr für Jahr haben die Herren den Aufstieg aus der Kreisklasse 3 knapp verpasst. Am Sonntag hat die Mannschaft um Kapitän Marchel Senghaas den Grund gelegt, auf dem es vielleicht in diesem Jahr klappen kann. Gegen den vielleicht stärksten Gegner gelang ihnen am 2. Spieltag ein 6:3-Sieg in Unterschneidheim. Drei Einzel gingen dabei ins Matchtiebreak. Auf den weichen Plätzen bekam aber nur Götz Greiner weiche Knie und verlor es, obwohl er zuvor einen großen Rückstand aufholte. Die Cousins Colin und Nico Botta waren willensstärker. Sie holten in ihren jeweils drei Sätzen wichtige Punkt in den Einzeln. Robin Lipp und Marcel Senghaas gewannen ihre Spiele in zwei Sätzen. Lukas Moser kam gegen einenen ehemaligen Verbandsligaspieler im zweiten Satz ins Spiel, musste sich aber dann geschlagen geben.

Für die beiden Unterlegenenen in den Einzeln lief es auch im Doppel schwierig. Sie bekamen keinen Zugriff auf ihre Gegner. Anders dafür, Marcel Senghaas mit Bastian Wankmüller und Nico Botta mit Robin Lipp, die den Sieg der Langenburger Herren 1 klar machten. Damit führen sie weiter die Tabelle an. Am Sonntag spielen die Herren ihr drittes Auswärtsspiel in Ellwangen.

Einzel:
Lukas Moser – Niclas Gorzalka 0:6 3:6
Marcel Senghaas – Luca Ladenburger 7:5 6:2
Nico Botta – Patrick Stempfle 6:4 2:6 10:8
Götz Greiner – Martin Uhl 3:6 6:3 9:11
Robin Lipp – Sebastian Rettenmeier 6:4 6:2
Colin Botta – Benjamin Gentner 5:7 6:1 10:5
Doppel:
Moser/Greiner – Gorzalka/Gentner 2:6 3:6
Senghaas/Wankmüller – Stempfle/Uhl 6:3 6:1
N. Botta/Lipp – Ladenburger/Rettenmeier 6:3 6:3