Mit einem Sportwart in die Zukunft

Einen vakanten Vorstandsposten hat der TC Jagst Langenburg bei seiner Hauptversammlung am 18. März 2022 besetzen können. Marcel Senghaas ist zum Sportwart gewählt worden – von den gut 30 anwesenden Mitgliedern im Langenburger Vereinszimmer. Gleichzeitig lösten Anne-Rose Krebs und Tasmin Röck die beiden Kassenprüferinnen Iris Botta und Iris Kohler ab, die die Ämter lange Jahre ausgeübt haben. Auch den bisherigen Mitgliedern des Vorstands schenkten die Wähler ihr Vertrauen – und das einstimmig.

Friederike Hirschbach, die zweite Stellvertretende des Bürgermeisters Wolfgang Class, leitete die Wahl. Sie überbrachte die Grüße der Verwaltung und des Gemeinderats. Für den Verein sprach sie lobende Worte über das Engagement in der Stadt und die Stellung des Vereins – als Beispiel nannte sie die Corona-Helfer: TC-Jagst-Mitglieder haben vor allem für Langenburger eingekauft, die sich vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen wollten. Für die Worte bedankte sich Marlies Unbehauen, eine der drei Vorsitzenden, die die Sitzung leitete – aber aus persönlichen Umständen früher gehen musste.

12 Mitglieder werden geehrt

Wegen der Pandemie war es nicht möglich, die Mitgliederversammlung in den Jahren 2020 und 2021 einzuberufen. Deswegen hielt der Verein sie gemeinsam im März ab. Zwölf Mitglieder sollten für beide Jahre besonders hervorgehoben werden. Der Ehrungsbeauftrage Hartmut Gellert ließ ihre Karrieren beim TC Jagst Revue passieren. Vier zu Ehrende sind auch ins Vereinszimmer gekommen: Dieter Wulff bekam die goldene Nadel im halben Ehrenkranz für 50 Jahre Mitgliedschaft, Rosl Brandtner und Marcus Gunzenhauser bekamen die goldene Nadel für 40 Jahre Mitgliedschaft und Wolf-Michael Nagel die bronzene Nadel – er ist seit 20 Jahren TC-Jagstler.

  • Gruppenbild der Geehrten bei der Hauptversammlung für die Jahre 2020 und 2021
  • Iris Botta gibt das Amt der Kassenprüferin ab.
  • Dieter Wulff wird für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
  • Rosl Brandtner wird für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
  • Marcus Gunzenhauser wird für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
  • Wolf-Michael Nagel wird für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Oliver Botta, einer der drei Vorsitzenden, berichtete über die sportliche Situation des Vereins in den Jahren 2020 und 2021. Vor allem das vergangene lief sehr gut für den TC Jagst – sechs Mannschaften waren gemeldet. Allen voran die Herren 1: Sie haben den lang ersehnten Aufstieg endlich gemeistert. Götz Greiner, ebenso Vorsitzender, erwähnte in seinem Bericht die Probleme, die Corona für den Verein mit sich brachte. Diese haben die Mitglieder und der Verein sehr gut gemeistert. Außerdem stehen zwei große Projekte an. Der Verein möchte mit Förderungen eine Flutlichtanlage für die beiden oberen Plätze einrichten. Außerdem wollen zwei neu zugezogenene Mitglieder ein inklusives Trainingsprogramm aufbauen.

Prüferinnen: Vereinskasse hervorragen übergeben

Kassenwartin Sinah Großeibl stellte den Finanzbericht vor. Der Verein hat ein Polster – es werden aber in der kommenden Zeit Investitionen nötig sein, zum Beispiel bei dem in die Jahre gekommenen Vereinsheim. Die Kasse sei gut geführt worden, urteilten Iris Botta und Iris Kohler. Sie lobten zum Abschied auch den Übergang im Amt: Sinah Großeibl hatte in der vergangenen Zeit die Kasse von Petra Senghaas übernommen.

Am Tag nach der Hauptversammlung leisteten mehrere Dutzend Mitglieder flinke Arbeit und winterten die Anlage aus. Mitte April sollen die Plätze dann spielbereit sein.

Geehrt wurden:

  • Für 50 Jahre Mitgliedschaft: Voklker Morschewsky, Dieter Wulff
  • 40 Jahre: Rosl Brandtner, Martin Brandtner, Viktoria Braun, Marcus Gunzenhauser, Heiko Hiller, Friedrich Rath
  • 25 Jahre: Rudolf Dittrich, Susanne Schäfer
  • 20 Jahre: Iris Kohler, Wolf-Michael Nagel